Warum eine Körpertherapie Ausbildung?

Renaissance der Körperpsychotherapie

Warum eine Körpertherapie Ausbildung?

Warum eine Körpertherapie Ausbildung?Im Augenblick erleben wir eine Renaissance der Körperpsychotherapie. Nahezu alle anderen Verfahren nehmen körpertherapeutische Elemente in ihre Arbeit mit auf. Von wissenschaftlicher Seite werden die Erkenntnisse der Körpertherapie gerade von der Hirnforschung und der neurobiologischen Forschung breit bestätigt. Das freut uns und ehrt die Pioniere der Körperpsychotherapie.

Die Weisheit des Körpers

Im Ausdruck unseres Körpers offenbart sich unsere Existenz, denn er ist der Mittler, die Brücke zwischen Materiellem und Immateriellem. In ihm und durch ihn drückt sich unser Wesen aus und er gibt unserer Seele eine Form.

Ziel der Körperarbeit ist es, die eigene, gewordene Struktur kennen zu lernen, sie liebevoll zu akzeptieren und dann durchlässiger zu werden und statt mechanischer Reaktion Wahlfreiheit für das eigene Handeln zu bekommen. Körperarbeit ist eine Entdeckungsreise zu den eigenen Tiefen und Möglichkeiten.

Die Weisheit des Körpers - Körperarbeit

Die Weisheit des Körpers - Körperarbeit Hinter jeder Haltung steht eine individuelle Erfahrung, die uns geprägt hat. Diese eingefleischte Prägung, eine körperlich-seelische Antwort auf und Schutz vor frühkindlichen Unsicherheiten und Verletzungen, nannte Wilhelm Reich Charakterpanzer. Wir sprechen heute von Charakterstruktur oder -dynamik, bzw. in anerkennender und achtsamer Art von verschiedenen Lebensweisen.

Ziel der Körperarbeit ist es, diese Struktur/Lebensweisen kennen zu lernen, durchlässiger zu werden und statt mechanischer Reaktion Wahlfreiheit für das eigene Handeln zu bekommen.

Körperarbeit ist eine Entdeckungsreise zu den eigenen Tiefen und Möglichkeiten. Über die Wahrnehmung, den Ausdruck und die Anerkennung unserer Körpergefühle begegnen wir dem (vergessenen) Kind in uns und lernen, uns zu verstehen und unseren primären Bedürfnissen Ausdruck zu verleihen. Indem wir aufhören, die Gegenwart mit der Vergangenheit zu verwechseln, weil uns alte Gefühle nicht sehen lassen, was wirklich ist, wird Beziehung und Kontakt zu anderen möglich und befriedigend.

Durch so verstandene Körperarbeit erleben wir, dass unser Körper die Quelle von Lust, Liebe und Lebensfreude ist und erfahren, dass unter jedem Konflikt eine tiefe Liebe zum Leben verborgen ist.

PsychoDynamische Körper- und Energiearbeit

Wir haben im Laufe von 30 Jahren die wichtigsten und wirksamsten körpertherapeutischen Methoden und Verfahren zu einer hochwirksamen Essenz zusammen gefasst: Die strukturelle und systematische Herangehensweise der Psychodynamischen HaltungsIntegration® und die energetisch-physiologische Sichtweise der Biodynamischen Psychologie.

Wir vermitteln die Grundprinzipien aus der Gestalt-Therapie, die Kontakt und Beziehung in den Mittelpunkt ihrer Philosophie stellt und somit zu einem wichtigen Bindeglied für die Körperarbeit wird. Ebenso die Erkenntnisse einer ganzheitlichen Bioenergetischen Analyse.

PsychoDynamische Körper- und Energiearbeit versteht sich als integrative, ganzheitliche Methode.

Zur Methodenintegration

PsychoDynamische Körper-und Energiearbeit sowie auch Psychodynamische HaltungsIntegration® sind psychodynamisch-integrative Methoden. Beide Arbeitsweisen orientieren sich an den Erkenntnissen der psychodynamischen Theorien/Therapien, an den Bindungstheorien und vor allem an den Erkenntnissen der Humanistischen Psychologie und Humanistischen Psychotherapie, wie sie von der Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie (DGK) vertreten wird.

In einem "bioenergetischen Dialog" zwischen KlientIn und TherapeutIn entstehen Nähe, Berührung, Kontakt und Beziehung. Dieses ermöglicht dem Klienten, sich selbst in seiner Psyche und Körpergeschichte zu erfahren, zu grounden, sie anzunehmen und daran zu wachsen.

Mit der Entwicklung eines Körper-Bewusst-Seins entwickelt sich dabei ein neues Selbst-Bewusst-Sein, in dem Selbstachtung und Selbstverantwortung bestimmend werden. Mit dieser neuen Haltung können wir unsere zwischenmenschlichen Beziehungen neu gestalten und für unser Leben befriedigende Entscheidungen treffen.

Menschen sind jedoch sehr unterschiedlich und um dem gerecht zu werden, brauchen Therapeuten unterschiedliche Methoden. Denn, wie schon Paul Watzlawik erkannte: "Wer als einziges Werkzeug einen Hammer hat, für den sieht jedes Problem wie ein Nagel aus!".

In diesem Sinne nutzen wir Elemente aus verschiedenen Methoden von Körper- und Energiearbeit, Bioenergetik, Gestalt, Atemtherapie und Bewegungsübungen, Meditation, systemischen Aufstellungen,
Ritualen und mentaler Bewusstseinsarbeit.

Wichtigste Vertreter

Einige der wichtigsten Vertreter verschiedenen Disziplinen sollen hier erwähnt werden.

  • Basierend auf den Erkenntnissen der Bioenergetik, den Charakterdynamiken / Lebensweisen
    (Alexander Lowen, Stanley Keleman, Wolf Büntig, Waldefried Pechtl, Reinhold Dietrich).
  • Der neusten Neurobiologischen Forschung
    (Antonio Damasio, Gerald Hüther, Daniel J. Siegel, Allen Schore, Grossmann/Grossmann).
  • Den Erkenntnissen der Bindungsforschung
    (John Bolwby, Thomas Harms, Karl Heinz Brisch, Michael Munzel).
  • Der Berücksichtigung von traumatischen Erfahrungen
    (Luise Reddemann, Michaela Huber, Bessel van der Kolk, Peter Levine, David Bercelli).
  • Der Faszienforschung
    (Ida Rolf, Jack Painter, Art Riggs, Thomas Myer, Robert Schleip).
  • Wolf E. Büntig, George Downing, Frank Röhricht, Ron Kurz, Manfred Thielen, Ulfried Geuter,
    Werner Eberwein und den Erkenntnissen einer ganzheitlichen, erlebnisorientierten und integrativen Körperpsychotherapie, wie sie in der DGK Deutschen Gesellschaft für Körperpsychotherapie vertreten ist.
In jedem lebt ein Bild des, der er werden soll;
solange er dies nicht ist, ist nicht sein Frieden voll.
Angelus Silesius




© 2017 E.S.T.
Eckert Seminare Training
Körpertherapie
Ausbildungen
29487 Luckau / Wendland

Telefon:
0 58 44 / 97 62 10



© 2017 E.S.T. Eckert Seminare Training
Ausbildung in Ganzheitlicher Körpertherapie
29487 Luckau / Wendland  •  Telefon 0 58 44 / 97 62 10