Psychodynamische HaltungsIntegration PHI ®

Psychodynamische HaltungsIntegration PHI ® Eine psychodynamische, myofasziale
und geistige Integration

Psychodynamische HaltungsIntegration PHI ®

Psychodynamische HaltungsIntegration PHI® ist eine neue
Methode, die Anton Eckert in über 30-jähriger Erfahrung als
Trainer für Postural Integration weiter entwickelt hat.

Sie integriert die neusten Erkenntnissen der Neurobiologie, der Bindungsforschung, die neueste Faszienforschung sowie Erkenntnisse aus der Integrativen Humanistischen Psychotherapie.

"Die Zukunft gehört den Faszien"

Wie entstehen Körperhaltungen?

Im Laufe unserer psychischen kindlichen Entwicklung durchlaufen wir verschiedene Lebensphasen mit nicht immer optimalen Umständen. Als Antwort darauf bilden wir körperliche, geistige und seelische Schutz-Haltemuster (Holdings), z.B. indem wir uns – zusammenreissen, – zu lange an etwas festhalten, – vieles drinnen halten, – uns darüber halten – oder im Herzen zurückhalten.

Die Zukunft gehört den Faszien

Die Zukunft gehört den Faszien Wie zeigen sich die Haltemuster?

Dies zeigt sich in muskulär-fazialen Verfestigungen, Verkürzungen, Verdrehungen, Blockierungen die sich in Segmenten und anatomischen Linien (Anatomy Trains) in unserem Körper anordnen und entsprechend auch unsere inneren Haltungen und Überzeugungen prägen. Es entstehen im Laufe unserer psychischen Entwicklung sowohl typische wie auch vielfältige innere und äußere Haltungen.

Sanft und fest, berührt und gehalten

Eine besondere Art mit tiefer Faszienarbeit (Deep Tissue) körperpsychotherapeutisch zu arbeiten

Die Arbeitsweise:

Eine besondere Art mit tiefer Faszienarbeit (Deep Tissue) körperpsychotherapeutisch zu arbeiten Wir sind beseelter Körper und verkörperte Seele. Deshalb berühren wir bei Klienten nicht nur Muskeln und Faszien, sondern immer die verkörperte "Geschichte " des Menschen. PHI® ist eine besondere Art mit tiefer Faszienarbeit (Deep Tissue) körperpsychotherapeutisch zu arbeiten. Wir können unsere "eingefleischten äußeren Haltungen" mit dieser speziellen Arbeitsweise verändern und – da Körper und Seele eine Einheit sind – somit auch gleichzeitig die seelischen Prozesse direkt beeinflussen.

Befreiung und Neuorganisationen der gebundenen Lebensenergie in alten myofaszialen Haltungsmustern


Das Ziel der Arbeit:

Befreiung und Neuorganisationen der gebundenen Lebensenergie in alten myofaszialen HaltungsmusternPHI® dient der Befreiung und Neuorganisationen der gebundenen Lebensenergie in alten myofaszialen Haltungsmustern hin zu mehr Lebendigkeit und Lebensfreude und damit zu einem sinnvollen und erfüllten Leben. In wenigen Grundsitzungen entfalten sich eine außerordentliche, befreiende und belebende Wirkung.

In dieser Ausbildung werden in wenigen strukturierten, integrativen Grundsitzungen, die den ganzen Körper einbeziehen, die Grundlagen
der Psychodynamischen HaltungsIntegration® vermittelt.

PHI® kann in fast allen körpertherapeutische Methoden integriert werden. Diese Grundsitzungen können auch in eher sprachlich orientierten Therapieformen als Erweiterung und Einbindung des Körpers in die psychotherapeutische Arbeit (Embodiment) angewendet werden.

Im Mittelpunkt dieser körpertherapeutischen Methode steht immer der Kontakt, die Beziehung zwischen TherapeutIn und KlientIn. Frühe Verletzungen sind in Beziehungen entstanden und können auch nur in einer vertrauensvollen Beziehung zwischen Menschen wieder genesen. Methoden sind in diesem Sinne nur hilfreiches Werkzeug.

Für Interessierte bieten wir die Möglichkeit, sich in dieser Methode über die Grundlagen hinaus weiter zu qualifizieren und zu zertifizieren. Dazu bieten wir Fortbildungen und Ausbildungen an.




© 2017 E.S.T.
Eckert Seminare Training
Körpertherapie
Ausbildungen
29487 Luckau / Wendland

Telefon:
0 58 44 / 97 62 10



© 2017 E.S.T. Eckert Seminare Training
Ausbildung in Ganzheitlicher Körpertherapie
29487 Luckau / Wendland  •  Telefon 0 58 44 / 97 62 10