THE SIX FREEDOMS ®

Fortbildung für Ausbildungsteilnehmer

In dieser Fortbildung werden in wenigen, sechs genau strukturierten Grundsitzungen, die den ganzen Körper einbeziehen, die Grundlagen der Psychodynamischen HaltungsIntegration® vermittelt.


1-standpunkt
2-atem
3-schultern
4-gesicht
5-vorderseite
6-ruecken

THE SIX FREEDOMS® - DIE SECHS FREIHEITEN

Die ersten 6 Sitzungen zu einem freieren, erfüllten, beseelten und sinnvollen Leben.


Wie entstehen Körperhaltungen?

Im Laufe unserer psychischen kindlichen Entwicklung durchlaufen wir verschiedene Lebensphasen mit nicht immer optimalen Umständen. Als Antwort darauf bilden wir muskulär-fasziale, geistige und seelische Schutzmuster, (Schutzhaltungen, Holdings), z.B. indem wir uns – zusammenreißen, – zu lange an etwas festhalten, – vieles drinnen halten, – uns darüber halten – oder im Herzen zurückhalten.

Wie zeigen sich die Haltemuster?

Diese zeigten sich in muskulär-fazialen Verfestigungen, Verkürzungen, Verdrehungen, Blockierungen, die sich in Segmenten und anatomischen Linien (Anatomy Trains) in unserem Körper anordnen und entsprechend auch unsere inneren Haltungen und Überzeugungen prägen. Es entstehen im Laufe unserer psychischen Entwicklung sowohl typische innere und äußere Haltungen.

Sanft und fest, berührt und gehalten

Die Arbeitsweise

Wir sind beseelter Körper und verkörperte Seele. Deshalb berühren wir bei Klienten nicht nur Muskeln und Faszien, sondern immer die verkörperte „Geschichte„ des Menschen. PHI® ist eine besondere Art mit tiefer Faszienarbeit (Deep Tissue) körperpsychotherapeutisch zu arbeiten. Wir können unsere „eingefleischten äußeren Haltungen“ mit dieser speziellen Arbeitsweise verändern und – da Körper und Seele eine Einheit sind – somit auch gleichzeitig die seelischen Prozesse direkt beeinflussen. Die Gleichzeitigkeit von Körper-Seele-Geist ist Zentrum der Arbeit.

Die Methode

Psychodynamische HaltungsIntegration PHI® ist eine neue Methode, die Anton Adam Eckert in über 30-jähriger Erfahrung als Trainer für Postural Integration weiter entwickelt hat. Sie integriert die neuesten Erkenntnissen der Neurobiologie, der Bindungsforschung, die neuere Faszienforschung sowie Erkenntnisse aus der Integrativen Humanistischen Psychotherapie.

Das Ziel der Arbeit

PHI® - SIX FREEDOMS dient der Befreiung und Neuorganisationen der gebundenen Lebensenergie in alten myofaszialen Haltungsmustern hin zu mehr Lebendigkeit und Lebensfreude und damit zu einem sinnvollen und erfüllten Leben. In wenigen Grundsitzungen entfalten sich eine außerordentliche, befreiende und belebende Wirkung für die Klienten.

Wir nennen deshalb die ersten 6 Sitzungen: SIX FREEDOMS, DIE SECHS FREIHEITEN.



Session 1 – Unterkörper, Füße und Beine
Standpunkt

Die Freiheit, in den Beinen lebendig zu sein und den eigenen Weg mit Leichtigkeit und Sicherheit zu gehen. Meinen Platz in der Gemeinschaft, Familie, Beruf und im Privaten klar zu fühlen. Den eigenen Standpunkt erleben, spüren, wer ich bin und wohin ich gehen will. Fußsohle, Fußgewölbe, Zehentäler und -sehnen, Fu.rücken/Spann, Knöchel, Unterschenkel, Knie, Beine und die Anbindung ans Becken.

Session 2 – Oberkörper und Arme
Atem

Die Freiheit, mit dem eigenen Atem verbunden zu sein. Energie durch freie Atmung gewinnen und in die Welt sinnlich, herzlich, herzhaft und belebt ausgreifen zu können. Den eigenen Raum und die eigene Grenze schützen zu können, auch NEIN sagen können. Einen langen Atem zu haben. mOberkörper und Anbindung Arme, Brustkorb, Hals, Rücken, Anbindung zum Becken.

Session 3 – Seiten und Schultern
Zwei Seiten, zwei Schultern, einerseits - andererseits

Zwei Seiten, zwei Seelen wohnen meiner Brust; rechte Körperseite - linke Gehirnhälfte; linke Körperseite - rechte Gehirnhälfte; einerseits - andererseits; Die Seiten des Rumpfes, Anbindung der Arme und Schultern und die Anbindung an das Becken.

Session 4 – Kopf und Gesicht
Ausdruck

Die Freiheit, meine Gefühle wahrzunehmen und sie vollständig ausdrücken zu können. Mein „Gesicht“ ohne Angst zu zeigen. Augenkontakt halten zu können und freundlich in die Welt zu schauen. Kopf, Gesicht, Nacken und Hals und Übergang zum Oberkörper.

Session 5 – Vorderseite
Zukunft

Die Freiheit, in die Welt zu gehen, meine Zukunft zu gestalten. Mich verbunden von Fuß bis Kopf zu fühlen und in die Zukunft gehen zu können. Die ganze vordere Seite. Vom Fußrücken an den Faszien entlang über den großen Kopfwender bis zum Schädeldach. Die myofaszialen Bahnen der Vorderseite von Fuß bis Kopf; erste Integration der Vorderseite.

Session 6 – Rückseite
Rückhalt

Die Freiheit, mich sicher und gehalten im Rücken zu spüren; mich als Einheit zu erleben und meine Vergangenheit in Frieden anzunehmen. Die Balance zwischen Vorderseite und Rückseite erleben. Die ganze hintere Seite. Von der Fußsohle über die Ferse und Achillessehne den Faszien entlang über die Waden, Oberschenkel über das Becken und die Rückenstrecker bis über den Skalp hin zur Stirnmuskulatur; erste Integration von Vorderseite und Rückseite.





© 2019 E.S.T.
Eckert Seminare Training
Körpertherapie
Ausbildungen
29487 Luckau / Wendland

Telefon:
0 58 44 / 97 62 10



© 2019 E.S.T. Eckert Seminare Training
Ausbildung in Ganzheitlicher Körpertherapie
29487 Luckau / Wendland  •  Telefon 0 58 44 / 97 62 10