CD Booklet Chakra Power Breathing

E.S.T. CHAKRA POWER BREATHING

Meditations-CD Chakra Power Training

Rhythmische Atem-Meditation mit Planeten-Tönen

CHAKRA POWER BREATHING ist eine kraftvolle, dynamische Atem-Meditation mit dem Ziel, die Energiezentren im Körper zu aktivieren und uns durchlässiger für unsere innewohnende Kraft zu machen. Es gibt vielfältige Aussagen und Zuordnungen zu Chakren-Systemen. Wir wollen hier nicht im Einzelnen darauf eingehen, sondern nur betonen, dass die Bedeutung der Chakren nicht nur im Yoga sondern auch von vielen westlichen Schulen gesehen und gelehrt wird.

Als Therapeuten und Ausbilder für Körperpsychotherapie wissen wir um die Bedeutung des Atems. Er ist und bleibt zentral, wenn wir uns weiter entwickeln und mehr Freiheit im Handeln erlangen wollen. Mit jedem Atemmuster geht eine muskuläre Haltung, eine innere Einstellung und ein Gedankenmuster einher, jede Veränderung unseres Handelns und unserer Lebenseinstellung braucht daher eine Veränderung des Atemmusters.

Diese Atemmeditation lässt uns spielerisch unser Atemvolumen und unser Fassungsvermögen (Containment) erweitern und damit auch unser Sosein in der Welt. Lassen Sie sich vom Rhythmus tragen, konzentrieren Sie sich nur auf den Atem. Das wird Sie den Stress des Alltags für eine Stunde vergessen lassen. So schöpfen Sie Kraft für Ihr Tagewerk.

Die Meditation ist in 3 Phasen gegliedert, die aufeinander abgestimmt sind.
Lassen Sie keine davon aus.

Gerade die Stille ist von grundlegender Bedeutung für Ihre Gesundheit. In dieser Zeit, in der anscheinend nichts geschieht, "verdaut" Ihr Organismus Stress und Anspannung, Ihre Organe erholen sich und machen sich bereit für neue Herausforderungen. Gönnen Sie sich diese Zeit, die besonders dann wichtig ist, wenn Sie sich bewegt oder angestrengt haben. Eine gute Auf- und Entladung mit Energie ist die Grundlage einer ausgeglichenen Psyche und eines körperlichen Wohlgefühls.

Und nicht zuletzt macht Übung den Meister, das wissen wir alle. Alleine Üben ist jedoch schwer, und nicht jeder bringt die Disziplin auf, die dazu nötig wäre. Machen Sie es sich leicht, indem Sie mit dieser CD üben. Ob alleine oder in einer Gruppe: Alleine der Rhythmus wird Sie freudiger üben lassen, und wenn Sie als Belohnung sehr bald mehr Lebendigkeit und Lebensfreude spüren werden, dann haben wir das erreicht, was wir mit dieser CD erreichen wollten.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Freude mit
CHAKRA POWER BREATHING.

Anton und Irmtraud Eckert
E.S.T. Eckert-Seminare-Training


DIE 7 CHAKREN

Die sieben Chakren

Das Wort CHAKRA (Sanskrit) bedeutet "Rad des Lichts" und bezeichnet nach jahrtausend alten ganzheitlichen Lehren Energiezentren im menschlichen Körper. Im folgenden ein kurzer Überblick über die wichtigsten Entsprechungen dieser Energiezentren.

  1. Wurzel-Chakra, MULADHARA
    (Sitz: Damm, zwischen Anus und Genitalien, unterhalb des Steißbeins) Grounding, "Ich bin", Verbindung zur Erde und zur Materie, existenzielle Basis, vitale Energie, Lebensfreude, Zentrierung, Verwurzelung, Selbsterhalt, Sicherheit, Schwingung der dichten Materie, Raum und Zeit • Farbe: Feuerrot • Vokal: <ööö> (wie in "Körper" - das tiefstmögliche <ööö>) • Element: Erde
  2. Sakral-Chakra, SVADHISTHANA
    (Sitz: 3-4 Finger breit unterhalb des Bauchnabels) Nähren, Hingabe und Vertrauen an den Fluss des Lebens, Fruchtbarkeit und Schöpfungskraft, tiefe ungefilterte Emotionen, loslassen, unmittelbare Umsetzung • Farbe: Orange • Vokal: (wie in "Schuh" - der Ton etwas höher) • Element: Wasser
  3. Solarplexus-Chakra, MANIPURA
    (Sitz: 4 Finger breit oberhalb des Bauchnabels) Macht und Wille, inneres Feuer, Begeisterung, Selbstbehauptung, Handeln, Durchsetzungs- vermögen, Kraft, Selbstbeherrschung, Ausstrahlung • Farbe: Gelb • Vokal: (wie in "so" - ein sanftes und leises in mittlerer Tonlage • Element: Feuer
  4. Herz-Chakra, ANAHATA
    (Sitz: In der Mitte der Brust auf Höhe des physischen Herzens) Liebe, Mitgefühl, allumfassende Energie der Lebendigkeit, Annahme, Transzendenz • Farbe: Grün • Vokal: (wie in "Abend" - ein mittelhohes , etwas höher als im 3. Chakra • Element: Wind/Luft
  5. Kehl-Chakra, VISHUDDHA
    (Sitz: Untere Hälfte des Halses, Beginn Kehlkopf) Kommunikation über Sprache, Gesang, kreativer Ausdruck, Umsetzung von Geist in Materie, Selbstausdruck • Farbe: Hellblau, Vokal: <äää> (wie in "Fähre" - ein mittelhohes <äää>, etwas höher als im vorherigen Chakra) • Element: Äther/Raum
  6. Stirn-Chakra, AJNYA
    (Sitz: Zwischen den Augenbrauen, drittes Auge) Intellekt und Intuition, innere Bilder, Vision/Eingebung, Gedanken/"Geistesblitze", Hellsichtigkeit, Medialität, Spiritualität • Farbe: Indigoblau • Vokal: (wie in "say" - wieder etwas höher als im vorherigen Chakra) • Symbol: "Geist"
  7. Kronen-Chakra, SAHASRARA
    (Sitz: Am Scheitelpunkt des Kopfes) Wissen, Verbindung zum Kosmos, zur Einheit, zum höheren Selbst, zum Göttlichen, zum reinen Geist • Farbe: Purpur oder weiß • Vokal: (wie in "Ski" - das höchste tönen, das möglich ist) • Symbol: Universum

ANLEITUNG

CHAKRA POWER BREATHING ist eine dynamische, rhythmische Atemreise durch die Chakren (Energiezentren) des Körpers. Sie besteht aus 3 hintereinander folgenden Durchgängen durch die 7 Chakren, einer Phase der Stille, sowie einer kurzen Bewegungssequenz zu Trommelmusik zum Ende.

Phase I: POWER BREATHING

Stehe aufrecht und richte Deine Füße etwa hüftbreit parallel aus, die Knie ganz leicht gebeugt, so dass Deine Beine locker und entspannt stehen und sich rhythmisch mitbewegen können. Erlaube auch Deinem Becken, Deinen Knien, Armen und Händen, sich während der Atemreise zu bewegen. Es kann hilfreich sein, den Körper zu schütteln, zu strecken, zu dehnen oder zu schwingen.

Solltest Du unangenehme Körperreaktionen wahrnehmen, atme einfach sanfter, dann nimmst Du weniger Energie auf. Oder bewege Dich intensiver, so baust Du Energie wieder ab. Atme kräftig und bewusst. Atme durch den Mund, um genügend Luft in die Lungen zu bekommen.

Du atmest mit der Atemtechnik des "Verbundenen Atems" (Connected Breath), das bedeutet, mache keine Pause zwischen dem Ein- und Ausatmen, und betone etwas das Einatmen. Dadurch baust Du mehr Energie auf. Erlaube Dir einen Atem-Rhythmus zu finden, in dem Du das jeweilige Chakra und die dazugehörigen Empfindungen und Gefühle bewusst erleben kannst. Solltest Du am Anfang die einzelnen Chakren noch nicht spüren können, lenke den Atem einfach in die Region, in der sie sich befinden. Je öfter Du das CHAKRA POWER BREATHING praktizierst, desto deutlicher wirst Du die einzelnen Chakren bewusst wahrnehmen können.

Wenn Gefühle auftauchen, nimm sie wahr, und konzentriere Dich weiter auf das Atmen. Der Atem trägt Dich durch jedes Gefühl hindurch.

Das Atemtempo nimmt während der Chakrenreise vom Wurzel-Chakra zum Kronen- Chakra immer mehr zu. Jeder Wechsel in ein neues Chakra wird mit einem Gong deutlich eingeleitet. Beginne mit dem untersten, dem Wurzel-Chakra, und atme kräftig dort hin. Der Wechsel zum 2. Chakra wird, wie alle anderen, deutlich durch die Klangfläche und den Rhythmuswechsel eingeleitet. Beatme auf diese Weise jedes der 7 Chakren.

Im Kronen-Chakra leiten 3 Zimbel-Schläge die Abwärtsbewegung durch die Chakren ein. Lasse nun Deinen Atem entspannt und frei fließen, und wandere von Chakra zu Chakra wieder hinunter. Der Chakren-Wechsel innerhalb der Abwärtsbewegung wird ebenfalls deutlich angezeigt. Lege Deine Hände auf die Körper-Region des jeweiligen Chakras, bis Du wieder im Wurzel-Chakra angekommen bist.

Beim Erklingen des Gongschlages beginne diesen Zyklus von neuem. Wenn der 3. Zyklus beendet ist, wird das Ende mit einem Zimbel-Schlag signalisiert.
(Dauer: ca. 46 Min. )

Phase II: SILENCE

Komme zur Ruhe. Setze oder lege Dich hin und spüre der Bewegung in Dir nach. Atme jetzt sanft und langsam. Richte Deine Aufmerksamkeit ganz nach innen, ohne besondere Absicht. Sei einfach dessen gewahr, was ist.
(Dauer: 10 Min.)

Phase III: MORNING DANCE

Der "Morning Dance" ruft Dich sanft zurück aus der Stille und lädt Dich ein, langsam wieder Deinen Körper zu bewegen. Komme auf die Füße, tanze und begrüße kraftvoll und freudig diesen Moment Deines Lebens. (Diese Phase kann abends weggelassen werden.)
(Dauer: ca. 6 Min. )

VARIANTEN:

Du kannst diese Meditation auch mit Ausrichtung auf verschiedene Themen durchführen und das Atmen zusätzlich mit verschiedenen Techniken kombinieren:

  • Atmen in Verbindung mit der Visualisation der jeweiligen Chakra-Farbe
  • Atmen in Verbindung mit dem Singen von Vokalen, die den Chakren zugeordnet sind.
  • Atmen in Verbindung mit der Konzentration auf die den Chakren zugeordneten Elementen oder Elementarkräfte.
  • Atmen in Verbindung mit bestimmten Themen, die den Chakren zugeordnet werden.


Die musikalische Basis für das CHAKRA POWER BREATHING bildet die Kombination aus Rhythmus und Klangflächen. Die daraus entstehende Intensität beruht auf der Power von insgesamt über hundert, von Profi-Drummer Peter Fleischhauer eingespielten Trommeln, sowie die von der Sängerin Agnya geprägten Chorflächen. (Auf der Basis des Oktavgesetzes von H. Cousto).

Die Stimme von Agnya, in Kombination mit dem Sound von Planeten-Stimmgabeln, Saxophonen, Didgeridoos und Monochorden, bildet den fließenden Gegenpol zum erdigen, treibenden Trommel-Rhythmus.

CHAKRA POWER BREATHING lädt ein zu einer perkussiven Chakra-Atem- Klangreise auf den folgenden ausgewählten Frequenzen:

  1. Wurzel-Ch. • Erdentag • 194,18 hz
  2. Sakral-Ch. • Mond (synod.) • 210,42 hz
  3. Solar-Plexus-Ch. • Sonnenton • 126,22 hz
  4. Herz-Ch.• Erdenjahr (OM) • 136,10 hz
  5. Kehl-Ch. • Merkur • 141,27 hz
  6. Stirn-Ch. • Venus • 221,23 hz
  7. Kronen-Ch. • Platon. Jahr • 72,06 hz

Chakren-Schwingungen selbst sind nicht naturwissenschaftlich begründet oder mit Frequenz-Messgerätendirekt messbar. Die Zuordnung zu Frequenzen aus anderen Schwingungsbereichen, wie hier zu den planetaren Tönen, beruht auf Erfahrungswerten.


TROMMEL-SOUND & BEATS

(bpm - beats per minute / Schläge pro Minute)

  1. Wurzel-Chakra • 112 bpm
    Tief, erdend, schamanisch intensiv.
  2. Sakral-Chakra • 117 bpm
    Tief, schamanisch intensiv, mit erster, ganz leichter Tendenz zu höheren Frequenzen, steigende Schwin- gungsfrequenz.
  3. Solarplexus-Chakra • 122 bpm
    Kräftig, voller Energie, die tiefen, schamanischen Schwingungen entwickeln sich in Verbindung mit zusätzlichen Trommeln höherer Frequenz weiter zu steigender Schwingungsfrequenz.
  4. Herz-Chakra • 127 bpm
    Mit 127 bpm entsteht eine ideale Resonanz zu unserem körperlichen Herzen. Durch den höheren Anteil mittelfrequenter Trommeln zu den schamanisch tieffrequenten Trommeln entsteht eine ausgeglichene Verbindung zwischen den Körper-Chakren 1-4 (steigende Schwingungsfrequenz.)
  5. Kehl-Chakra • 130 bpm
    Mit dem Eintritt in die geistig spirituellen Aspekte der oberen Chakren verlässt der Trommel-Sound die tieferen, körperbetonten, schamanischen Frequenzen und verändert sich beim 5. Chakra in Richtung mittlerer bis höherer Frequenzlage, mit mittlerweile 130 bpm steigt die Schwingungsfrequenz weiter an.
  6. Stirn-Chakra • 133 bpm
    Der Trommel-Sound verändert sich immer weiter in Richtung höherer Klänge, die uns nun mehr in den Kopf als in die Beine fahren, steigende Schwingungsfrequenz.
  7. Kronen-Chakra • 138 bpm
    Hohe und schnelle Tabla- und Bongo-Sounds bestimmen das Trommel-Klangbild. Mit 138 bpm erreichen wir das Kronen-Chakra, das weit über diese körperlich schnelle Schwingung hinaus die höchste Schwingungsebene des reinen Geistes symbolisiert.

ZUSAMMENARBEIT

Die beiden Profi-Musiker PETER FLEISCHHAUER (drums, percussion, bandleader, composition, arrangement) und AGNYA (vocals, studio, recording, sound-mix) absolvierten ihre Ausbildung zum Körpertherapeuten bei ANTON und IRMTRAUD ECKERT (E.S.T.) Ihre daraus resultierenden Erfahrungen fließen seitdem in ihr musikalisches Schaffen mit ein und formen eine ideale Verbindung von Musik und therapeutischer Absicht.

E.S.T. Eckert-Seminare-Training bildet seit über 25 Jahren
deutschlandweit Körpertherapeuten aus.

Die CD CHAKRA POWER BREATHING ist das Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit zwischen zwei erfahrenen Musikern mit therapeutischem, sowie zwei erfahrenen Therapeuten mit musikalischem Background.

Wir laden Sie herzlich dazu ein, das Ergebnis unserer Erfahrungen auf dieser Chakra- Atem-Klangreise kennenzulernen.

  • Anton und Irmtraud Eckert
  • Peter Fleischhauer
  • Agnya

Die sieben Chakren Angaben Rückseite:

  1. Chakra Power Breathing 46:28
  2. Silence 10:00
  3. Morning Dance 5:52

total time: 62:20

M. & Arr.: Peter Fleischhauer
Drums & Percussion: Peter Fleischhauer • Vocals: Agnya (www.agnya.de)

P+C 2012 by E.S.T. Eckert-Seminare-Training & Peter Fleischhauer,
MUSIKKULTURrecords. Recorded by Agnya & P. Fleischhauer, 2012.
www.est-meditations.de • www.eckert-seminare.de
phone +49 (0)5844 - 97 62 10

GEMA-FREI


CDs bestellen